Endspurt in der LK absolviert … endlich Feierabend

23.05.2017

weiblich U17

Endspurt in der LK absolviert … endlich Feierabend

Eine schwierige, turbulente und aufregende Saison ist zu Ende.

Im Schlusspurt der Leistungsklasse Düsseldorf, die bei unserem schmalen Kader Fluch (extrem starke Konkurrenz) und Segen (mess with the best or die like the rest) zugleich war, haben wir auch unsere letzten drei Partien nicht gewinnen, aber zumindest deutlich interessanter gestalten können.
Zunächst empfingen wir am Donnerst den 11.05. Urdenbach. Ein Team das gar nicht aufsteigen kann, da sie noch eine U17 in der Niederrheinliga haben. Für ihre dritte Mannschaft hatte es in einem Testspiel zu einem lockeren 4:0 auf der Asche gereicht. Dorthin luden wir nun ihre Zweite. Während die Düsseldorfer wie üblich eine Kamera zur späteren Videoanalyse aufbauten erinnerten wir uns an das bittere 1:7 in Urdenbach. In einer Unterzahl von 8 gegen 11 konnten wir uns damals noch mit einem 1:1 in die Pause retten, bekamen dann aber in der zweiten Hälfte, als die bei uns die Kräfte nach ließen und die Urdenbacherinnen anfingen zu kombinieren doch noch mächtig einen auf den Dez.
 
 
Haan   0 : 1   Urdenbach
it Unterstützung von Ina aus der U15 im Tor und von Franzi von unseren C1 Jungs, die sich statt als Rechtsverteidigerin bei uns im zentralen Mittelfeld kreativ austoben durfte, wurde das Spiel richtig spannend.
Obwohl wir bis auf Vicky auf ihrer linken Seite die komplette Abwehr austauschen mussten, standen wir sehr stabil und ließen wenig zu. Vorne ging zuerst sehr wenig. Das lag zum einen an den schnellen Verteidigern aus D’dorf und dass Lara, die ausnahmsweise mit Noelle im Sturm spielte sich zunächst orientieren musste.
In so einem wie diesem, dass so eng umkämpft ist und wo ausnahmsweise auch der Schiedsrichter mit ein paar unglücklichen Entscheidungen von beiden Trainern teilweise ungläubig beäugt wurde, war es dann ein Sonntagsschuss, der die Entscheidung herbeiführte: Eine Bogenlampe aus ca. 25 Meter der sich perfekt hinter unserer fehlerfreien Ina genau in den Winkel senkte. Insgesamt ging das Ergebnis in Ordnung, da der Gast sicherlich das Chancenplus über die 80 Minuten hatte. Aber wir ärgerten uns trotzdem, wegen zwei aus unseren Augen unberechtigten Pfiffen, wegen angeblichen Handspiels gegen uns und da unsere Stürmerin vielfach eindeutig geblockt wurden (alleine Lara 6x), was in keinem einzigen Fall geahndet wurde. Danke auch Franzi die in der zentrale zeigte, warum sie in der Niederrheinauswahl spielt und Freund wie Feind technisch überragte.
Aber auch unter den Stammspielern hatten ein paar heute einen Sahnetag erwischt. So spielte Vicky hier wieder nicht nur wieder stark, sondern machte auf links an dem Abend ein überragendes Spiel. Ebenso spielte Celine an ihrem Limit mit gekonnter Raumaufteilung in der Zentrale im Zusammenspiel mit Franzi und half auch sehr geschickt und mit hohem läuferischem Aufwand in der Defensive regelmäßig aus.Fakt war, dass wir einem klaren Favoriten in der LK alles abverlangten. Mein Kompliment daher an die Elf!
 
Ina, Vicky, Johanna, Joelle, Franziska, Ilayda, Lara, Celine, Anne, Tessa und Noelle.
 
 
Sporting   8 : 5   Haan
Zuallererst hier ein riesen Kompliment an die Solinger Truppe vom Sportring. Sie dominierten die LK und zeigten dann noch einmal neben dem Platz ihre Größe als wir zu acht und davon noch mit einer angeschlagenen Spielerin tapfer anreisten und sie uns mit einer kurzfristigen Änderung auf 7er Feld entgegen kamen. Fairplay pur!
So konnte sich zwar kein der LK angemesses Spiel auf Großfeld aber ein sehr munterer Kick bei schönsten Fußballwetter entwickeln.
Sportring legte direkt mit Vollgas los und wir konnte es nur bedingt aufhalten. Bei uns war einfach zu wenig Spielaufbau und viele lange Bälle im Spiel. Dank toller Einzelleistungen von Noelle und Johanna waren wir aber bis zur Halbzeit mit 4:2 noch nicht völlig aus dem Spiel.
Da Anke kurz vor der Halbzeit noch nachgereist war (nur um nach dem Spiel schon wieder zum nächsten Event aufzubrechen, danke für Deinen Einsatz!), hatte wir dann zumindest noch eine Wechseloption, die wir ziehen konnten und etwas mehr Kontrolle in der Abwehr brachte. Da wir es auch schafften Noelle besser einzubinden, konnte sie weitere 2x einnetzen zum 4:4 Ausgleich.
Dann kam wohl wieder die erste Garde von Sportring aufs Feld und unter den neuerlichen taktischen Kommandos ihrer Trainerin fingen sie leider an streckenweise richtig gut zu kombinieren und erhöhten wiederum auf 6:4.
Als sich unsere U15 Janine sich dann mal sehenswert gegen eine U17 LK Abwehr durchtankte (Respekt!) und nur knapp an der Torfrau scheiterte, bewies Noelle abermals ihren Torriecher und machte den Abstauber rein zum Anschlusstreffer.
In den letzten Minuten zeigte sich dann aber wieder das überlegene Mittelfeld der Solingerinnen, die naturgemäß durch ihre vielen Wechsel auch mehr Luft für die Schlussminuten hatten und auf 8:5 erhöhten.
Scheißegal! Aus der miesen Laune wegen der Anreise in Unterzahl beim Primus der LK, wurde noch ein erfrischender Kick, in dem wir über lange Strecken, auch dank einer überragenden Lara im Tor, mithalten konnten.Danke an Sportring für das Fairplay und danke an unsere Mädels für den großen Einsatz!
 
Lara, Noelle, Vicky, Johanna, Celine, Janine, Tessa, Ilayda und Anke
 
 
 
Haan   2 : 3   Hilden
Und schließlich hatten wir noch Mädchenpower zu Gast. Auch dieses Team hatte das Hinspiel gegen uns deutlich gewonnen und wir wollten es besser machen. Do mal wieder standen durch Verletzungen und Schulveranstaltungen nur 7 Spielerinnen zur Verfügung. Da Hilden ein ähnliches Problem hatte (9 Spielerinnen) war es nicht schwer sich auch hier auf das 7er Feld zu einigen. Am letzten Spieltag hatten wir so auch die Premiere, dass zum allerersten Mal überhaupt Anne in einem Pflichtspiel zwischen den Pfosten stand.
Auch hier war es eine ähnlich knappe Kiste, wie bei unserem letzten Heimspiel. Nur bitte einem Schiedsrichter, der einen deutlich besseren Tag erwischte als sein letzter Kollege (perfektes Auge bei jedem Abseits Pietro!) und ein paar Törchen mehr.
Einen frühen Rückstand konnten wir bis zur Halbzeit noch dank Noelle und Ilayda in Führung wandeln. In der zweiten Halbzeit jedoch hielt die Hildener Torfrau einfach alles fest, was da kam.
Das Spiel selbst hatte nicht allzu viele hübsche Passstaffetten zu bieten. Hier standen die Zweikämpfe im Vordergrund, vor allem immer wieder das Duell von Noelle und Sagitha (Hilden Nr. 12), wobei Letztere mit einigen sauberen Tacklings in letzter Sekunde gegen unsere interne Torschützenkönigin glänzte (Hut ab!). Wie schon erwähnt konnte sich Ilayda erstmals in der Rückrunde in die Torschützenliste eintragen, während Johanna dieses Mal Pech hatte und gleich zwei hochkarätige Chancen knapp vergab. Es hat heute nicht sollen sein.
 
Anne, Noelle, Vicky, Johanna, Ilayda, Tessa, Luca
 
 

Auf der einen Seite sind wir nun alle froh, dass diese schwierige und turbulente Saison zu Ende geht. Zum einen war sie so erfolgreich mit dem Erreichen der Leistungsklasse. Zum anderen so ernüchternd, da der schmale Kader und die vielen Verletzten, genauso wie das Trainerchaos sich so sehr gerächt haben.
Daher bedanke ich mich hier insbesondere für die Rückendeckung unseres Vereins dem Team gegenüber, da wir hier immer voll unterstützt wurden. Der Vorstand hat uns nie in Frage gestellt und die Trainerkameraden waren immer hilfsbereit, um den Spielbetrieb am Laufen zu halten.
Und selbstredend danke ich allen Spielerinnen, die sich den Arsch aufgerissen haben, die mit Blessuren aufgelaufen sind, Termine umgeschmissen haben, um die anderen nicht im Stich zu lassen! Ihr habt trotz mieser Grundstimmung im Team dennoch immer Teamgeist bewiesen. Egal ob bei uns in der kommenden Saison, ob ihr hoch zu den Damen wechselt, euch zukünftig auf Handball konzentriert oder dank eures Talents zu höherklassigen Teams auswandert: Mit Fleiß und Talent werdet ihr euch überall beweisen können!


Social Media

Weitere Berichte

23.05.2017

  zum Artikel

Endspurt in der LK absolviert … endlich Feierabend

Eine schwierige, turbulente und aufregende Saison ist zu Ende.

20.03.2017

  zum Artikel

Logisches 0:5 in Hilden

Verletzungssorgen und Trainingsrückstand machen sich bemerkbar

Mannschaftsbild 2017

06.03.2017

  zum Artikel

Spiel verloren, Kopf erhoben

Nur zu acht mussten wir in Urdenbach antreten.

16.11.2016

  zum Artikel

Ab auf die Asche

Auf Grund des Ausfalls der Hälfte der Flutlichtmasten am Kunstrasenplatz musste das Pokalspiel unserer B-Juniorinnen auf dem Hartplatz ausgetragen werden.

23.04.2016

  zum Artikel

Weiter so!

Früher Start in den Tag wird belohnt

Ernst Brinck & Co. GmbHStadt-Sparkasse HaanAndreas PlutoSteuerberaterin OettingerHaaner Felsenquelle

Trainingszeiten

Dienstag

17:30 - 19:00

Sportplatz Hochdahler Str.

Donnerstag

18:30 - 20:00

Sportplatz Hochdahler Str.

Nächstes Spiel

28.09.2017 19:00

JSG Hochdahl/Haan

SV Glehn

Letztes Spiel

16.09.2017 14:00

Rather SV gem. o.W.

2

JSG Hochdahl/Haan

4

Tabelle

1. CfR Links

6

2. JSG Hochdahl/Haan

6

3. DJK SF Gerresheim

4

4. SV Glehn

3

5. SG Kaarst 1912/35

3

6. TSV Norf

3

7. SG Rommerskirchen-.

2

8. ISD Sportverein

1

9. TSV Urdenbach U16

0

10. SVG Neuss-Weissenb.

0

11. Rather SV gem. o.W.

0

So spielt die Liga

09.09.2017 16:45

DJK SF Gerresheim

2

TSV Urdenbach U16

0

16.09.2017 09:45

SVG Neuss-Weissenberg

0

CfR Links

7

16.09.2017 14:00

Rather SV gem. o.W.

2

JSG Hochdahl/Haan

4

16.09.2017 14:30

SG Kaarst 1912/35

5

SV Glehn

2

16.09.2017 14:45

SG Rommerskirchen-Gilbach

3

DJK SF Gerresheim

3

16.09.2017 16:00

TSV Norf

5

ISD Sportverein

1

Besucher

Jetzt Online: 3
Heute Online: 63
Gestern Online: 259
Diesen Monat: 5271
Letzter Monat: 6284
Total: 169261